Vote for this Site @ Teddykaninchenclub-Topliste

ein Bild

 
Willkommen
bei Lillyfee

Willkommen

News
Teddywidder Häsinnen
Teddywidder Rammler
Verpaarungen
Krabbelstube
Abgabetiere
Unser Zuhause
Abgabehinweise
Info Teddywidderzwerge
Haltung und Ernährung
Lillyfee Teddywidder Zwergkaninchen
Kontakt
Haftungsausschluss (Disclaimer)
Babygalerie
1. Teddykaninchen-Buch
Wichtiges zur Inzucht
 

Wichtiges zur Inzucht


 

Inzucht bedeutet nicht gleich Inzucht 

 

 

  Das Thema Inzucht ist ein ganz besonderes, da aber leider viele nicht richtig informiert sind, denken sie schlecht darüber.

Eine direkte Verpaarung von Vater und Tochter oder Mutter und Sohn ist keine Inzucht.

Diese genannten Arten von Verpaarungen über mehrere Generationen hinweg nennt man Linienzucht.

Viele Rassezüchter praktizieren die Linienzucht um gewünschte Merkmale ihrer Tiere zu  festigen.
Auch die Teddykaninchen sind durch Linienzucht entstanden.
 

Bei sogenannten "Rückverpaarungen" von Vater und Tochter oder Mutter und Sohn kommen vererbbare Schäden (wie z.B. Zahnfehlstellung) zum Vorschein sofern welche vorliegen.
Zahnfehlstellungen werden, soweit sie erblich bedingt sind, rezessiv vererbt. Sie müssen demnach nicht bei dem Tier selbst zum Vorschein kommen, können aber weitervererbt werden.
Bei der Rückverpaarung läßt sich nunmehr gut feststellen, ob diese Linie frei von eventuellen Zahnfehlern ist. Wenn der Nachwuchs Zahnfehler aufweist, sollte das jeweilige Elterntier aus der Zucht genommen werden.

Keiner hat wirklich Freude an einem Teddy der ständig wegen der Zähne zum Tierarzt muß, weil er nicht mehr richtig fressen kann. Da nützt auch die schönste Farbe und Zeichnung des Tieres nicht.

 

 



 

     


                                   

 

 

 

 

 

 

 

 


 
Teddykaninchen-Club